Kreuzfahrt mit der AIDAnova vom 21.05. bis 28.05.22 nach Norwegen (Tag 7)

Tag 7 Seetag

Der 7. Tag unserer Kreuzfahrt sollte noch einmal ein Tag zum relexen werden. Die letzten 499 nM (924km) lagen vor uns, bevor wir den Hafen von Kiel anlaufen. Auf diesem Teilstück hatten wir teilweise Windstärke 10. Aber wie es unser Captain Marc-Dominique Tidow  in seiner morgendlichen Begrüßung von der Brücke so schön sagte: „Windstärke 10 ist für die normale Seefahrt schon von Bedeutung. Aber für unser Schiffchen spielt es keine Rolle.“ Und richtig wir bemerkten ein leichtes Schaukeln, das mir nur bewusst wurde, als ich sah, das der Horizont unter dem Fensterrahmen verschwand und nach ein paar Sekunden wieder auftauchte. Aber jetzt der Reihe nach. Die Ausfahrt von Stavanger und die ersten Seemeilen auf offener See verbrachten wir bei einem exzellenten Abendbrot im A’la Carte Restaurant Casa Nova.  Hier die Speisefolge:

  • Vorspeise  Salat mit Büffelmozzarellla
  • Zwischengang  Safran Risotto mit gebratener Jakobsmuschel 
  • Hauptgang   Kabeljau im aromatischem Fenchelsugo auf schwarzem Reis
  • Dessert    Cassata mit Beerenragout
  • Begleitet von einem trockenen Rotwein
  • Und als besondere Überraschung zum Abschluss noch einen Espresso und vor dem Fenster ein Regenbogen

 

Der 7. Morgen war der erste, an dem ich durch Zufall zum Sonnenaufgang (04:48 Uhr) wach geworden bin. 

Da ich dann auch nicht wieder einschlafen konnte, habe ich mich entschlossen zu einem kleinen Schiffsrundgang aufzubrechen. Nur der frühe Fotograf konnte das Schiff fotografieren ohne zu viele Personen zu treffen. Außer dem hatte ich Verlangen nach meinem ersten Kaffee, doch dazu später mehr.  Der „kleine Schiffsrundgang“ war 2,34 km lang und dauerte 1 Stunde 20 min. Begonnen habe ich auf Deck 16 im Beach Club.

Von dort ging es dann noch ein wenig höher auf das Pooldeck (Deck 18). Dort stand dieser unerschrockene Schwimmer (übrigens bei jedem Wetter und rund um die Uhr). Im Hintergrund einer der gefühlten 20 Whirlpool. Höher war nur noch der FKK-Bereich und der Start der beiden Wasserrutschen.
Am Bug von Deck 18 konnte man wunderbar entspannen und die Weite des Meeres genießen.

Von Deck 18 ging es etwas tiefer in den Rumpf des Schiffes. Deck 15 bis 9 sind komplette Kabinendecks. Mit Ausnahme von Deck 13, denn dieses gibt es gar nicht. Da im europäischen Raum die 13 eine Unglückszahl ist, gibt es in der gesamten Flotte von AIDA kein Schiff mit Deck 13.
Auf Deck 8 befindet sich der Spa Bereich. Video 1 zeigt die Rezeption und den Eingang zum Spa. Auf Video 2 bewege ich mich durch den Shopping Bereich auf Deck 8 bis hin zum Theatrium dem zentralen Theater, das sich über drei Decks, 8.7.6 erstreckt. Von dort haben wir die Show „Steampunk Circus“ am vergangenen Abend gesehen. Ein kleiner Ausschnitt in Video 3

Ebenfalls auf Deck 8 

Von Deck 8 weiter zu Deck 7. Hier finden wir meinen Lieblingsplatz am frühen Morgen. Das heist zwischen 6:00 und 7:00 Uhr. Denn hier in der Lanai Bar gab es fast jeden Morgen den ersten Kaffee mit Ausblick auf das Meer und heute auch mal zwei Teilchen.

 

Weiter auf Deck 7

Des weiteren auf Deck 7  und nicht im Bild festgehalten die Rock Box Bar (Live Musik) und The Cube (Discothek).

Weiter geht’s zu Deck 6. Hier ist die Bühne des Theatriums,  die Art Galerie, der Bord Shop , die Rezeption. die Tokio Bar, das Sushi House, der Tepanyaki Asia Grill und das Asia Restaurant. 

Auf Deck 5  ist nur das Markt Restaurant (Buffet Restaurant) erwähnenswert, sonst sind dort nur Kabinen.

Last but not Least kommen wir zu Deck 4. Hier finden wir unsere Kabine 4350. Aber erst ein Bild das den Ausgang vom Treppenhaus zeigt und dann ein Video das den Weg vom Treppenhaus bis in unsere Kabine zeigt.

Ein letzte Blick aus dem Fenster. Morgen geht es von Bord.

4 Antworten auf „Kreuzfahrt mit der AIDAnova vom 21.05. bis 28.05.22 nach Norwegen (Tag 7)“

  1. Das sind wirklich sehr schöne Fotos Rainer.
    Ich war noch nie auf einer Kreuzfahrt, will aber im nächsten Jahr mit meinem Freud wahrscheinlich eine Aida Tour auf der Ostsee machen. Dafür war dein Bericht eine tolle Idee, die Vorfreude macht.

    1. Hallo Kerstin, meine Frau hatte erst Bedenken, aber jetzt wieder zu Hause hat Sie gesagt, dass es vermutlich nicht unsere letzte Kreuzfahrt war. Gruß Rainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.