Salzgitter 21.05.2021

Heute waren wir seid einiger Zeit mal wieder in Salzgitter. Zuerst waren wir in Salzgitter-Bad auf dem Bohlweg. Dort habe ich die Bronze von „Onkel Stoot“, Reinhard Martin Stoot ( geb. 9. November 1863 im heutigen Salzgitter-Bad). gefunden. Da auf dem Sockel ein Fotoapperat gezeigt wird, musste ich ihn unbedingt fotografieren und zu Hause habe ich dann über Reinhard Martin Stoot folgendes gefunden. Ich zitiere hier von der Internetseite https://www.world-qr.com     Durch die Inflation im 1. Weltkrieg verlor er sein Vermögen und musste von einer geringen Leibrente leben. Die Zeit als Rentner wusste Stoot zu nutzen, in dem er sein Wissen in vielen Bereichen erweiterte. Mit einer selbst gefertigten Kamera wagte er sich auf das damals noch relativ unbekannte Feld der Photographie und nahm so einige 100 Bilder der Stadt auf. Zitat Ende. 

 

Den Brummen direkt daneben habe ich mit verschiedenen Belichtungszeiten fotografiert.

Auf dem Weg nach Hause habe ich noch ein Rapsfeld zwischen Gebhardshagen und Gustedt fotografiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.